dschungel

TU
dschungel Das »Treffen in Tunix« von 1978 in Westberlin

Von wegen die tun nix

Das »Treffen in Tunix« fand vom 27. bis 29. Januar 1978 in Westberlin statt und verfolgte das Ziel, mit undogmatischen Linken, die sich weder mit den maoistischen K-Gruppen noch mit den sozialistischen Organisationen identifizierten, eine Gegenkultur zu etablieren. Rund 15 000 Teilnehmer nahmen an den Diskussionsveranstaltungen in der Technischen Universität (TU) teil. Infolge des Tunix-Kongresses kam es zu einer Vielzahl von Projektgründungen in der Frontstadt und der ganzen Bundesrepublik, weshalb das Treffen als Geburtsstunde der Alternativbewegung gilt. Mit dem nun am Berliner HAU Hebbel am Ufer stattfindenden Kongress »Wiedersehen in Tunix!« soll die Alternativ- und Projektkultur aus heutiger Sicht bewertet werden. Von mehr...
Pharaoh Sanders
dschungel Pharaoh Sanders auf dem Festival Überjazz

Dekonstruierte Harmonie

Das Festival Überjazz versammelt von Death Metal Jazz bis Afrojazz alle denkbaren Genrefusionen. Ohne essentialistische Untertöne kommt der Transzendenz-Botschafter Pharoah Sanders aber auch nicht aus. Von mehr...
dschungel Platte Buch - Daugthers’ neues Album »You won’t Get What You Want«

Versprechen gehalten

Es ist schon erstaunlich: Nie zuvor gab es eine größere Auswahl an akustischen, elektroakustischen, analogen und digitalen Instrumenten, Effekten und Schnickschnack-Geräten, um Musik zu machen.

Kolumne Von mehr...
5G
dschungel Kritische Astrologie - Die Frequenzen und ihre Macht über unser Leben

5G, ojemine

Mit etwa zehn Jahren Verspätung soll nun die Digitalisierung in Deutschland ankommen, soll das Land eine Breitbandnation werden.

Kolumne Von mehr...
Floating Terror
dschungel Das Medium - Fiese Tiere

Quallen und Qualen

Es ist zwar vorschriftsmäßig kalt, wie es im November zu sein hat, aber darum geht es jetzt nicht, sondern um den Klimawandel, beziehungsweise um fiese Tiere.

Kolumne Von mehr...
dschungel Imprint - Abdruck aus: »Unser großes Album elektrischer Tage«

Unser großes Album elektrischer Tage

Eine Geschichte vom Verschwinden und zugleich die literarische Vermessung fluider Identitäten im 21. Jahrhundert: In Fragen und aufblitzenden Erinnerungen erzählt ein Kollektiv von Kindern die Suche nach der verschwundenen Johanna. Imprint Von mehr...
»Das Andechser Gefühl«
dschungel Eine Werkschau der Filme von Herbert Achternbusch in Leipzig

Heimat, Hitler, Hofbräuhaus

Herbert Achternbusch ist Schriftsteller, Maler und Regisseur. Eine Werkschau seiner Filme, in denen die Hassliebe zu Bayern zelebriert wird, ist nun in Leipzig zu sehen. Von mehr...
Anthony Perkins
dschungel Essay - Reflexionen des Antisemitsismus bei Kafka

Josef K. in antisemitischer Gesellschaft

Anmerkungen über Franz Kafkas »Process«. Von mehr...
»Tortur«
dschungel Der Film »Jean Améry – Die Tortur«

Nicht mehr heimisch in der Welt

Der Essay »Die Tortur«, in dem Jean Améry 1966 darüber schrieb, wie ihn die Nazis folterten, ist die Grundlage für Dieter Reifarths gleichnamigen Film, der versucht, das Unvorstellbare zu bebildern. Von mehr...
kahane, Bechtle
dschungel Der Westen als Feindbild in der Kunst

»Radikal und einfach zugleich«

Zwei Künstler haben in Berlin eine Initiative gegründet, die dem derzeit grassierenden Kulturpessimismus entgegenwirken will Von mehr...