Artikel über Hamburg

Polizeibeamte entwenden vor dem G20-Gipfel im Juli 2017 Zelte vom Protestcamp auf der Elbhalbinsel Entenwerder in Hamburg
Inland Die Räumung eines Protestcamps vor dem G20-Gipfel 2017 in Hamburg war rechtswidrig

Putsch auf Entenwerder

Das Verwaltungsgericht Hamburg stellte vergangene Woche in einem noch nicht rechtskräftigen Urteil die Rechtswidrigkeit der Räumung des »Antikapitalistischen Camps« während des G20-Gipfels 2017 fest. Von mehr...
Eingang Thälmann-Gedenkstätte in Hamburg
Reportage Ein Besuch der Gedenkstätte für Ernst Thälmann in Hamburg

Der rote Teddy von Hamburg

Arbeiterführer, Stalinist und Antifaschist: Das Gedenken an den im KZ Buchenwald ermordeten KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann bleibt voller Widersprüche. Reportage Von mehr...
Lagerhaus G am Hamburger Hafen
Reportage Am Hamburger Hafen soll ein Gedenkort für NS-Zwangsarbeiterinnen entstehen

Gedenken an der Hafenkante

In Hamburg engagiert sich die Initiative Dessauer Ufer für die Erinnerung an die rund 500 000 Menschen, die während des Nationalsozialismus in der Stadt Zwangsarbeit leisten mussten. Das Lagerhaus G am Hafen, in dem Tausende interniert waren, soll zum Gedenkort werden. Reportage Von mehr...
Hamburg Hafen City
Inland Der rot-grüne Senat in Hamburg lässt vor allem teure Eigentumswohnungen bauen

Teurer wohnen

Die Baupolitik des rot-grünen Senats in Hamburg gilt als Vorbild für die Ampelkoalition im Bund, allerdings schafft sie kaum günstige Wohnungen. Von mehr...
Thema In Hamburg betreibt ein Kollektiv das Gesundheitszentrum Poliklinik Veddel

Das Poliklinik-Syndikat

Ein kollektiv betriebenes Gesundheitszentrum im Hamburger Stadtteil Veddel setzt sich gegen die gesundheitliche Benachteiligung im Viertel ein. Von mehr...
Achidi John
Inland Am 12. Dezember 2001 starb Achidi John in Hamburger Polizeigewahrsam

Gefahr für die innere Sicherheit

Vor 20 Jahren starb Achidi John in Hamburg an den Folgen eines gewaltsamen Brechmitteleinsatzes in Polizeigewahrsam. Eingeführt wurde diese Methode zur Beweissicherung auf Betreiben des ­damaligen Innensenators und heutigen Bundeskanzlers Olaf Scholz. Die Verantwortlichen mussten sich nie einem Verfahren stellen. Von mehr...
Gegen die geplante Massenentlassung von 1400 Kollegen demonstrierten 1983 die Arbeiter der HDW-Werft in Hamburg
dschungel Die Ausstellung »Konflikte« im Hamburger Museum der Arbeit bleibt allzu beliebig

Ursachenforschung? Pustekuchen!

Die Ausstellung »Konflikte« im Museum der Arbeit in Hamburg verirrt sich in Beliebigkeit und verpasst damit die Chance, ihrem Thema wirklich auf den Grund zu gehen. Von mehr...
Plakatwand am autonomen Zentrum Rote Flora im Hamburger Schanzenviertel
Inland In Hamburg lacht man über den SPD-Innensenator Andy Grote

Der Senator und sein Gemächt

Geschmacklose Polizeikritik oder humorvolle Rache der Entrechteten – in Hamburg wird über den SPD-Innensenator Andy Grote gelacht. Von mehr...
Inland Das Islamische Zentrum ­Hamburg ist ein Außenposten des iranischen Regimes

Außenposten der Revolution

Das Hamburger Landesamt für Verfassungsschutz hat neue Belege für die Verflechtung zwischen dem Islamischen Zentrum Hamburg und dem iranischen Regime. Von mehr...
Interview Miriam Rürup, Historikerin, im Gespräch über den geplan­­ten Wiederaufbau der Bornplatz-Synagoge in Hamburg

»Ein Paradigmenwech­sel im Umgang mit der NS-Vergangen­heit«

Die Debatte über den Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge ist im Laufe des vergangenen Jahres intensiver geworden.

Von mehr...
Hamburg-St. Pauli
dschungel Eine Erinnerung an die deutsch-türkische Poetin Semra Ertan

Dichten als Notwehr

Als Tochter von Arbeitsmigranten in Deutschland: Der zweisprachige Gedichtband »Mein Name ist Ausländer. Benim Adım Yabancı« würdigt die deutsch-türkische Poetin Semra Ertan, die sich aus Protest gegen rassistische Diskriminierung 1982 öffentlich verbrannte. Von mehr...
Hamburg
Disko In Hamburg drohen zwei wohnungspolitische Volksinitiativen in Politikberatung zu enden

Bewegung aus dem Büro

In Hamburg gibt es zwei Volksinitiativen für eine stärkere Regulierung des Immobilienmarkts. Da eine starke soziale Bewegung fehlt, drohen sie in Politikberatung zu enden. Von mehr...
Inland Der Hamburger Rondenbarg-Prozess wurde pandemiebedingt unterbrochen

Erstmal nicht nach Hamburg

Ein Prozess gegen fünf Angeklagte am Landgericht Hamburg wurde pandemiebedingt abgebrochen. Ihnen werden Straftaten bei einer Demonstration im Zuge der Hamburger G20-Proteste 2017 im Industrie­gebiet Rondenbarg vorgeworfen. Von mehr...
Polizeiaufgebot bei Demonstration gegen G20
Inland In Hamburg hat ein weiterer ­Prozess gegen Gegner des G-20-Gipfels begonnen

»Schön platt gemacht«

Schwerer Landfriedensbruch, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte in einem besonders schweren Fall – wegen dieser und weiterer Vorwürfe stehen in Hamburg fünf Angeklagte vor Gericht. Allerdings gehen die Darstellungen darüber auseinander, was während einer Demonstration im Zuge der G20-Proteste im Hamburger Industriegebiet Rondenbarg tatsächlich geschah. Von mehr...
Polizisten setzen bei einer Solidaritätskundgebung Pfefferspray ein
Inland Das Landgericht Hamburg hat »die drei von der Parkbank« verurteilt

Benzin in Plastikflaschen

Das Landgericht Hamburg hat die als »die drei von der Parkbank« bekannt gewordenen Linken wegen Verabredung zu einfacher Brandstiftung zu Haftstrafen verurteilt. Von mehr...