Artikel über Serie

Lassen sich durchs nächtliche Hongkong kutschieren: Margaret (Nicole Kidman) und ihr Ehemann Clarke Woo (Brian Tee)
dschungel Die Serie »Expats« fragt nach der Verantwortung, die man für sich und andere hat

Verloren im Temporären

Lulu Wangs Serie »Expats« leuchtet einen Mikrokosmos weiblicher Passivität aus, der durch einen tragischen Vorfall aufgebrochen wird. Von mehr...
Eva Bruhns (Katharina Stark) wartet vor der ­elterlichen Kneipe darauf, dass ihr Verlobter sie abholt
dschungel Der Auschwitz-Prozess im Serienformat und die Frage nach der Abbildbarkeit der Shoa

Miniserie »Deutsches Haus«: Der Abgrund blickt nicht mehr zurück

Der Auschwitz-Prozess inmitten der Trübnis einer postfaschistischen BRD: Die Miniserie »Deutsches Haus« überzeugt mit ihrer dekonstruktiven Erzählweise und nutzt das Format für die Vergegenwärtigung schuldhafter Vergangenheit. Debatten wird die Serie nicht auslösen, vorzuwerfen ist es ihr aber nicht. Von mehr...
Die Matriarchin. Sigourney Weaver spielt ihre Figur June Hart exzellent
dschungel Die Serie »Die verlorenen Blumen der Alice Hart« verfolgt feministische Ziele, erreicht sie aber nicht

Blumen, Trauma und Küchen­psychologie

Die australische Miniserie »Die verlorenen Blumen der Alice Hart« zieht alle Register des populären Qualitätsfernsehens. Das Thema, nämlich von Männern verübte Gewalt, vor der Frauen in der Serie auf eine Blumenfarm flüchten, wird aber gen Ende allzu küchen­psychologisch aufgelöst. Von mehr...
Der Horror der Klinik. Balder (Nicolas Bro), Judith (Birgitte Raaberg) und Karen (Bodil Jørgensen) im Sprechzimmer
dschungel Lars von Trier und die Mystery-Kultserie »Geister: Exodus«

Operation am Riesenherz

Aus »Brüderchen« ist inzwischen ein ziemlich großer Bruder geworden und vom Regisseur nur ein Paar schwarzer Herrenschuhe übriggeblieben: Mit »Geister: Exodus« bringt Lars von Trier seine Krankenhauskultserie aus den neunziger Jahren zum Abschluss. Von mehr...
Anohni am Mikrofon
dschungel Die Welt braucht dringend mehr Queer­denk­e­r:innen

Sex Talk in der Black Lips Bar

Popkolumne. Sex Education in Wort, Bild und Ton gegen den erstarkenden Konservatismus Die Summens Von mehr...
Graffiti an einem Bunker in Marseille
dschungel Ein Bericht aus Marseille, der Hochburg von Street Art, Bouillabaisse und Strandpartys

Marseille, Marseille, du bist so wunderbar

Popkolumne. Von der alten Mauerstadt in die Metropole des Lichts. Die Summens Von mehr...
Männer, die auf Pferden sitzen
dschungel Die Serie »Yellowstone« erzählt vom Kampf um Land, Ressourcen und Macht

Karma, Cowboy!

Die »New York Times« hat das Publikum gewarnt: Die Serie »Yellowstone« mit Kevin Costner als lassoschwingendem Ranchbesitzer sei eine »red-state show«. Der Neowestern über Viehzüchter im Zeitalter veganen Cappuccinos ist jedoch weder populistisch noch banal. Aber sind die Hipster am Ende wirklich die neuen Siedler und die Cowboys ihre Opfer? Von mehr...
Nida (Anjana Vasan) wird von übernatürlichen Kräften dazu gezwungen, Morde zu begehen
dschungel Die Serie »Black Mirror« frönt dem Kulturpessimismus

Keine neuen Ideen

Die Science-Fiction-Serie »Black Mirror« wartet in ihrer sechsten Staffel mit Versatzstücken des ­Transhumanismus auf, die aber allein Ausdruck eines düsteren Menschenbildes und einer spät­kapitalistischen Utopielosigkeit sind. Von mehr...
Im Knast hat Barry Berkman (Bill Hader) eine Menge Zeit zum Nachdenken
dschungel In der Serie »Barry« entdeckt ein Profi-Killer seine Theaterleidenschaft

Nur spielen und morden

Die HBO-Serie »Barry« ist eine eigenartige Mischung aus persönlicher Tragödie, Hollywood-Parodie und greller Unterwelt-Farce. Das Serien­finale der alle Genregrenzen sprengenden Killer-Comedy ist in deutscher Synchronisation bei Sky zu sehen. Von mehr...
Blanca Flores (Laura Gómez) und Piper Chapman (Taylor Schilling, r.) haben sich aus Protest auf einen Tisch der Mensa gestellt
dschungel Vor zehn Jahren startete »Orange Is the New Black«

Als würde man Dickens lesen

Die Serie »Orange Is the New Black«, die sieben Staffeln lief, erzählte die Geschichte eines Frauengefängnisses – und nutzte dabei Realismus statt Phantasie und Humor statt Belehrungen. Von mehr...
»Friesenjung« von Ski Aggu
dschungel Vinyl, Otto, Alma Mahler und andere Oldies feiern verspätete Comebacks

Hat alles nichts mit gutem Geschmack zu tun

»Hey Motherfuckers!« So begrüßt Roman Roy in »Succession«, dem Denver-Clan für die Netflix-Generation, seine gestörten Geschwister.

Die Summens Von mehr...
Die Geschworenen aus »Jury Duty«
dschungel Die Serie »Jury Duty« zeigt einen fingierten Gerichtsprozess

Die elf Geschworenen

»Jury Duty« heißt eine Mockumentary, in der ein Gerichtsprozess bloß inszeniert wird – doch ein Geschworener weiß nicht Bescheid. Von mehr...
Selbsthilfe-Guru Tedros (Abel Tesfaye) mit Jocelyn (Lily-Rose Depp)
dschungel »The Idol« und der Streit um die unterschiedliche Fassungen der HBO-Serie

Wenn der Intimitätskoordinator kapitulieren muss

Ein junger, aufstrebender Popstar gerät in die Fänge der Unterhaltungsindustrie. Was die neue HBO-Serie »The Idol« mit Lily-Rose Depp in der Titelrolle trotz ihrer Stumpfheit über die herrschenden Zustände erzählt und was die Produktionsgeschichte damit zu tun hat. Von mehr...
­Lidia Poët (Matilda De Angelis)
dschungel Eine Netflix-Serie ­erzählt das Leben der ersten Rechtsanwältin Italiens

Die erste Anwältin ihres Landes

Wollte eine Italienerin am Ende des 19. Jahrhunderts Rechtsanwältin werden, konnte sie diese Idee ­eigentlich gleich wieder vergessen. Lidia Poët allerdings, die von 1855 bis 1949 lebte, ließ sich nicht ­entmutigen und kämpfte 40 Jahre für ihr Recht, Anwältin zu sein. Eine mythisch aufgeladene Serien­version dieser wahren Geschichte gibt es jetzt bei Netflix zu sehen. Von mehr...
Villanelle (Jodie Comer) setzt der MI5-Beamtin Eve (Sandra Oh) das Messer an die Brust
dschungel Über die alte Regel »Kill your lesbians« und wie sie das Kino noch immer prägt

Das riskante Leben von Lesben im Film

Nur die »Psycho-Lesbe« kommt durch. Der 1934 in Hollywood eingeführte »Motion Picture Production Code« verbot das Zeigen homosexueller Handlungen im Film. Das Kino unterlief den Kodex, indem es besondere Erzählmuster schuf. Von mehr...