Interview

Alirio Uribe Muñoz
Interview Friedensabkommens mit der Guerilla Farc in Kolumbien

»Es fehlt das Bekenntnis zur Agrarreform«

Alirio Uribe Muñoz, Menschenrechtsanwalt, über die Implementierung des Friedensabkommens mit der Guerilla Farc in Kolumbien. Interview Von mehr...
Interview Interview mit Philip Manow

»Die Ökonomie auszublenden, ist Teil des Problems«

Der Politikwissenschaftler Philip Manow über Populismus und politische Ökonomie. Interview Von mehr...
Interview Der Historiker László Karsai über Geschichtspolitik in Ungarn

»Die Rehabilitierung Horthys ist Geschichtsfälschung«

Seit vielen Jahren ist in Ungarn staatliche Geschichtsfälschung zu beo­bachten, etwa die Rehabilitierung Miklós Horthys.

Interview Von mehr...
Interview Bedrohte Journalistinnen in Mexiko

»Unsicherheit verschwindet nicht per Dekret«

In Mexiko arbeiten Journalistinnen unter Lebensgefahr. Ein Gespräch mit der feministischen Publizistin Lucía Lagunes und Balbina Flores von Reporter ohne Grenzen. Von mehr...
Interview Nedjib Sidi Moussa, Historiker und Autor, über die Revolte in Algerien

»Kampfgeist und Enthusiasmus«

Der Historiker Nedjib Sidi Moussa im Gespräch über die Massenprosteste in Algerien, den Einfluss der Islamisten und antifeministische Reflexe der Linken. Interview Von mehr...
Rizal Assalam
Interview Rizal Assalam, Generalsekretär der Arbeiterpartei PRP, über die Linke in Indonesien

»Die Generäle unterstützen die Islamisten«

Der indonesische Sozialist Rizal Assalam über Marxismus, Identitätspolitik und die Gefahren des politischen Islams. Interview Von mehr...
Israel
Interview Richard C. Schneider, Publizist, über die bevorstehenden Wahlen in Israel

»Netanyahu ist nur zu schlagen, wenn er Fehler macht«

In Israel wird nächste Woche das Parlament neu gewählt. Im Interview erklärt der Publizist Richard C. Schneider, warum der Korruptionsskandal Netanyahu kaum schadet und welche Rolle Fake News im Wahlkampf spielen. Interview Von mehr...
Aleksej Schuntow
Interview Aleksej Schuntow, Programmkoordinator bei Press Club Belarus, im Gespräch über Repression gegen kritische Medien

»Erst haben sie nur die Personalien aufgenommen«

Aleksej Schuntow ist Programmkoordinator des Press Club Belarus. Wer in Belarus kritisch über die Regierung und den seit 1994 regierenden Präsidenten Alexander Lukaschenko berichtet, riskiert harte Strafen. Im August 2018 wurden mehrere Journalisten, darunter ein Mitarbeiter der Deutschen Welle, unter dem Vorwurf inhaftiert und verhört, sie hätten illegal staatliche Agenturmeldungen genutzt. Am 16. März verhinderte die Polizei eine Veranstaltung des Press Club mit dem russischen Magazin »Moloko Plus« in Minsk. Das Interview wurde am Tag darauf geführt. Interview Von mehr...
Interview José Claudio Alves, Soziologe, im Gespräch über die Gewalt der Milizen in Rio de Janeiro

»Ich rechne mit weiteren Toten«

José Claudio Alves ist Professor für Soziologie und forscht seit mehr als zwei Jahrzehnten über die Milizen, paramilitärischen Mafiagruppen, die viele Stadtteile von Rio de Janeiro kontrollieren oft Verbindungen zu – meist rechten – Politikern haben, selbst zur Familie des Präsidenten Jair Bolsonaro. Am 14. März jährte sich der Mord an der linken Stadträtin Marielle Franco und ihrem Fahrer Anderson Gomes in Rio de Janeiro. Am Dienstag vergangener Woche wurden die ehemaligen Militär­polizisten Ronnie Lessa und Élcio Vieira de Queiroz als Tatverdächtige festgenommen. Interview Von mehr...
Interview Francesco Ciafaloni, Redakteur und Autor, über rechte Tendenzen in Italien und das Versagen der parlamentarischen Linken disko

»Die Lega bedient sich faschistischer Rhetorik«

Francesco Ciafaloni war lange Zeit politischer Redakteur des Verlags Einaudi. Dieser gehörte früher zu den wichtigsten italienischen linken Verlagen, wurde mittlerweile aber von Silvio Berlusconis Mediengruppe aufgekauft. Ciafaloni beobachtet seit langem die italienische Politik und stellt eine Faschisierung der Debatte fest, die er auch als ein Ergebnis gescheiterter linker Politik ansieht. Interview Von mehr...