Artikel über Russland

Märchenonkel Wladimir. Russlands Präsident Putin in Moskau, 2. April
Ausland Das russische Fernsehen desinformiert über das Massaker in Moskau

Neue Märchen aus dem Kreml

Die Urheber des jihadistischen Massakers in der Moskauer Crocus City Hall habe in der Ukraine eine finanzielle Belohnung erwartet, behauptet das russische Staatsfernsehen. Von mehr...
Eine Studentin betrachtet ein Modell des Reaktors in Bushehr, das in einer Ausstellung in Teheran gezeigt wurde
Ausland Die Tücken der Urananreicherung

Aus der Welt der Zentrifugen

Die hohe Anreicherung von Uran dient nicht nur zur Produktion von Atomwaffen wie im Iran, sondern auch zum Betrieb neu entwickelter Kleinreaktoren. Kommentar Von mehr...
Russische Neonazi-Truppe: Rusitsch-Kommandeur Jan Petrowskij alias Woislaw Torden (r.) sitzt in Finnland in U-Haft
Ausland Russlands Neonazis foltern Terror­verdächtige

Ohren und Genitalien

Die des Terroranschlags auf eine Moskauer Konzerthalle verdächtigten Tadschiken wurden mit Spuren schwerer Misshandlungen vorgeführt. Russland scheint nicht mehr bemüht, die seit langem gängige Anwendung von Folter zu kaschieren. Von mehr...
Auch in Russland bekannt: »Mustafas Gemüse-Kebap« in Berlin-Kreuzberg
Lifestyle Das neue Online-Magazin »Schön« richtet sich an russische Emigranten in Berlin

Der Lifestyle fürs Exil

Journalisten der russischen Nachrichten-Website »Meduza« haben in Berlin ein russischsprachiges Online-Magazin für Expats gegründet. Von mehr...
Nach dem Gemetzel und dem Feuer: die Crocus City Hall, 24. März
Ausland Der Terroranschlag auf die Crocus City Hall

Massaker in Moskau

In einer Moskauer Konzerthalle töteten Bewaffnete mehr als 130 Menschen. Der sogenannte Islamische Staat Provinz Khorasan reklamierte den Anschlag für sich, Wladimir Putin beschuldigt ­indirekt die Ukraine. Von mehr...
Alexander Smirnov
Hotspot Der ehemalige FBI-Informant Alexander Smirnov hat über Joe und Hunter Biden gelogen

Networking für Profis

Dem ehemaligen FBI-­Informanten Alexander Smirnov wird vorgeworfen, Behauptungen über Präsident Joe Biden und seinen Sohn Hunter erfunden zu haben. Im April soll er vor ein Geschworenengericht gestellt werden. Porträt Von mehr...
Sie hatten alle ihre Finger mit drin: die »Schwesi«, der »Schrödi« und russische Söldner
Thema Politiker und Medien in Deutschland haben Jan Marsalek und Wirecard lange verteidigt

Inkompetenz und Standortpatriotismus

Das ehemalige Wirecard-Vorstandsmitglied Jan Marsalek ist nur ein Beispiel für Verbindungen deutscher Unternehmer und Politiker zu russischen Geheimdiensten. Kritik daran aus dem Ausland wurde über viele Jahre abgewehrt. Von mehr...
Quartett der Superfarce: Putin und seine Pseudokonkurrenten
Ausland Wladimir Putin wurde in Russland mit großer Mehrheit »wiedergewählt«

Wahlfarce der Superlative

Nach offiziellen Angaben beteiligten sich 77 Prozent der Wahlberechtigten an der russischen Präsidentschaftswahl. Amtsinhaber Wladimir Putin soll sie mit 87 Prozent Zustimmung gewonnen haben. Von mehr...
Orthodoxer Priester oder Jan Marsalek?
Thema Wie sich Jan Marsalek dem russischen Geheimdienst andiente

Zweitkarriere beim GRU

Schon während seiner Zeit in der Geschäftsführung von Wirecard knüpfte Jan Marsalek lukrative Kontakte zu russischen Geheimdiensten. Das half ihm, sich nach seiner Flucht nach Russland 2020 eine neue Existenz aufzubauen. Von mehr...
Damals noch ohne Smartphones und Telegram. Russische Naziskins im Jahr 2004
Antifa In Russland gibt es eine Welle rechtsextremer Gewalt

Rückkehr der Nazi-Skins

In Russland gibt es zahllose Fälle neonazistischer Übergriffe. Junge Nazis filmen ihre brutalen Taten, um sie auf Telegram zu verbreiten. Von mehr...
Der rechtsextreme russische Eurasien-Ideologe Aleksandr Dugin
Thema Die eurasischen Ideen der ungarischen Rechten

Kulturpessimismus als politische Gefahr

Die ungarische Regierung sieht den Westen im Abstieg und will sich in Richtung Eurasien orientieren. Parallel dazu propagiert sie rechtskonservative Ideen, denen zufolge Ungarn Teil eines eurasischen Zivilisationsraumes sei, der einen Gegensatz zum liberalen Westen bilden soll. Kommentar Von mehr...
»Friedenspanzer«. Russland hatte nach einem Waffenstillstand zwischen Aserbaidschan und Armenien im November 2020 sogenannte Friedenstruppen in die Region Bergkarabach geschickt
Ausland Armenien versucht, unabhängiger von Russland zu werden

Paschinjan will sich abnabeln

Wiederholt hat Armenien Russland vorgeworfen, ein unzuverlässiger Partner zu sein, und versucht, die Sicherheitsbeziehungen zu anderen Ländern auszubauen. Die ökonomischen Bindungen an Russland sind aber noch immer stark. Von mehr...
Valentina Tereshkov, die erste Frau im All, war eine Russin
Interview Julia Ostrowskaja, Juristin, im Gespräch über Geschlechtergerechtigkeit in Russland

»Bei der Geschlechtergleichheit hat sich statistisch nichts geändert«

In Russland sollen auch 14jährige Jugendliche arbeiten gehen, um dem Arbeitskräftemangel entgegenzuwirken. Gleichzeitig stehen einige Berufe Frauen nicht offen und diese werden auch dazu angehalten, sich um Nachwuchs zu kümmern. Ein Gespräch mit der Juristin Julia Ostrowskaja über Arbeitsproteste und Abtreibungen. Interview Von mehr...
Zu Ehren des Großen Bruders. Eine Statue für sowjetische Soldaten in der Nähe von Tiraspol
Ausland Ein Kongress in Transnistrien nährt Befürchtungen über Russlands Einflussnahme in der Region

Wirbel um eine Resolution

Bei einem Kongress in der von Moldau abtrünnigen Region Transnistrien blieb die vielfach erwartete Forderungen nach russischer Annexion oder Anerkennung aus. Von mehr...
Zunächst übergelaufen. Maksim Kusminow (rechts) mit ukrainischen Militärangehörigen bei einer Pressekonferenz, 5. September
Ausland Der russische Überläufer Maksim Kusminow wurde in Spanien ermordet

Sechs Kugeln für den Verräter

In Spanien wurde der ehemalige russische Helikopterpilot Maksim Kusminow, der im September spektakulär zur Ukraine übergelaufen ist, erschossen. Auch der bekannte kriegsbefürwortende Blogger Murs wurde tot aufgefunden. Von mehr...