dschungel Ein Gespräch über Techno in der Pandemie

»Wenn sich bei so einem tollen Moment Leute um­drehen und jubeln, werde ich immer rot«

Die Clubs sind dicht, Techno wird alt und der Underground nimmt Mainstream-Züge an. Der Musiker, Schriftsteller und DJ Thomas Meinecke und die Musikerin und »Jungle World«-Autorin Jana Sotzko unterhalten sich über gestreamte Konzerte, die Parallelen zwischen Kirche und Club und Techno als Wirtschaftsfaktor.
Stefan Stürzer
Ausland Staatsknete für die Clubs in Wien

Ohne Moos nix los

Mit staatlichen Fördermitteln und privaten Präventionsprogrammen versuchen sich die Clubs und Bars in Wien über Wasser zu halten. Von mehr...
Disko Gästeliste in der Diskussion

Sinn und Unsinn von Gästelisten

Sind Gästelisten Fluch oder Segen für Clubbesuchende und Veranstalter? Disko Von mehr...
Inland Der Club »Objekt klein a« ist einmalig für Dresden

Nicht vom Be­gehren ablassen

Das »Objekt klein a« ist ein nach einem Begriff von Jacques Lacan benannter Club in Dresden, der wie so viele in der Pandemie ums Überleben kämpft. Dabei ist er einmalig in der Stadt, die bundesweit eher für Pegida bekannt ist. Von mehr...
dschungel Was steckt hinter dem Begriff »Clubkultur«

Die Krux mit der Kultur

Nicht nur in Berlin taucht der Begriff »Clubkultur« immer öfter auf. Als Selbstbezeichnung wird er in einer Zeit gebraucht, in der die Clubs so etabliert wie nie, gleichzeitig aber auch immer stärker von Schließung bedroht sind. Von mehr...
Ausland Studierende haben die Theater- und Filmuniversität SZFE in Budapest besetzt

Harter Lockdown gegen Orbán

In Budapest haben Studierende die Theater- und Filmuniversität SZFE besetzt, nachdem diese an eine private Stiftung übergeben worden war. Deren Vorsitzender steht der Regierungspartei Fidesz nahe. Von mehr...
Ausland Covid-19, Arbeiten und Ausgehen in Istanbul

Lock ’n’ Roll in Istanbul

Asena Hayal hat ihre DJ-Auftritte ins Internet verlegt, Batool Mohamad legt im »Zeytuna« vor einer begrenzten Anzahl von Gästen mit Masken auf. Von mehr...
Inland Die Auswirkungen der Pandemie treffen die Veranstaltungsbranche in besonderem Maß

Eine Branche sieht rot

Die Veranstaltungsbranche leidet besonders unter den Beschränkungen in der Covid-19-Pandemie. Unternehmen beklagen mangelnde ­finanzielle Unterstützung durch die Bundesregierung. Viele freiberuflich Beschäftigte haben gar keinen Zugang zu den Hilfen. Von mehr...
Berlin
Interview Ein Gespräch mit dem Berliner Kultursenator Klaus Lederer

»Wir sind froh, wenn uns kein Ball herunterfällt«

Klaus Lederer (Linkspartei), Berliner Kultursenator, im Gespräch mit der »Jungle World« über die Situation der Clubs vor, während und nach der Covid-19-Pandemie. Interview Von mehr...
dschungel Die Auslandsreisen der »Jungle World«

Nächstes Jahr in Irgendwo

Nein, in dieser Kolumne wird es nicht um Clubs gehen, vielmehr erzähle ich euch, wie das ist, wenn die Jungle World ihre jährliche Auslandsausgabe produziert, wobei ich eigentlich die Fals

Das Medium Von mehr...
Dr.Motte
dschungel Dr. Motte feiert Geburtstag

Doktor Motte zum Sechzigsten

Auf den Spuren des Techno-Urgesteins. Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
safe sex
Thema WG-Sex, die beste Alternative zum Darkroom

Sex, Sex and Rock ’n’ Roll

Mit den Clubs schließen nicht nur Tanzflächen und Bars, sondern auch viele Darkrooms. Dass trotz der Pandemie niemand auf Safer Sex mit völlig unbekannten Menschen verzichten muss, zeigen diese fünf Alternativen. Von mehr...
Ausland Vor knapp fünf Jahren massakrierten Jihadisten im »Bataclan« 89 Besucher

Angriffsziel der Jihadisten

Vor knapp fünf Jahren überfielen Jihadisten den Pariser Club »Bataclan« und ermordeten 89 Konzertbesucher, weitere Kommandos attackierten das Stade de France und Bars. Im Januar 2021 soll der Prozess beginnen. Von mehr...