Artikel über Iran

Taraneh Alidoosti
Hotspot Porträt der iranischen Schauspielerin Taraneh Alidoosti

Unterstützung konterrevolutionärer Kreise

Die iranische Schauspielerin Taraneh Alidoosti wurde Anfang Januar aus dem berüchtigten Evin-Gefängnis entlassen. Sie war am 17.

Porträt Von mehr...
Die Welt im Auge im Stern
Inland Der Verfassungsschutz warnt vor Reisen in den Iran

Kein Urlaub im Iran

Der Verfassungsschutz warnt vor Reisen in den Iran. Doch der iranische Geheimdienst operiert schon lange im Ausland. Das Auswärtige Amt bleibt indes zögerlich. Kommentar Von mehr...
Frauen posieren an einer brennenden Barrikade
Interview Bijan Baharan*, iranischer Exiloppositioneller, über die anhaltenden Proteste im Iran

»Der Bewegung fehlt eine kohärente Führung«

Bijan Baharan opponierte in den 1970er Jahren gegen die Schah-Diktatur und setzte sich nach der Revolution von 1979 weiter für Demokratie und Sozialismus und gegen das islamische Regime ein. Mit der Jungle World sprach er über die Zukunft der Proteste im Iran. Interview Von mehr...
Menschen mit einem Plakat von Toomaj Salehi
dschungel Warum der Deutschrap maulfaul ist, wenn es um den Iran geht

Geträumter Protest

Das iranische Regime geht gezielt und mit großer Brutalität gegen junge Rapper vor. Die erste Hinrichtung infolge der Proteste gegen die Tötung von Mahsa Amini wurde an dem Musiker Mohsen Shekari vollzogen. Die Deutschrap-Szene hält sich mit Solidaritätsbekundungen zurück. Von »Massenprotesten auf deutschen Straßen wie bei Black Lives Matter« kann der HipHopper Ben Salomo bislang nur träumen. Von mehr...
dschungel Wie das deutsche Feuilleton auf die Proteste im Iran gegen den Kopftuchzwang reagiert

Wind of Change

Unermüdlich wurde das Kopftuch in deutschen Zeitungen zum Symbol von Diversität und feministischer Selbstermächtigung stilisiert. Der mutige Kampf der Frauen im Iran gegen die Verschleierung passt nicht so recht zu dieser Argumentation. Von mehr...
Demonstrierende mit Augenbinden und Galgenstricken
Ausland Exekutionen im Iran

Das Regime lässt exekutieren

Die Islamische Republik Iran hat zwei Demonstranten wegen »Kriegsführung gegen Gott« hingerichtet. Sollte das Regime stürzen, hätte das gewaltige Auswirkungen auf die gesamte Region. Von mehr...
Zwei Männer vor einer Landkarte
Inland Teile der AfD sympathisieren mit dem iranischen Regime

Die AfD und die Mullahs

In der AfD wird über den Umgang mit dem Iran gestritten. Manche sympathisieren mit dem antiwestlichen, islamistischen Regime, anderen ist die Feindschaft gegen die Muslime dann doch wichtiger. Von mehr...
Eine Frau mit, eine ohne KOpftuch auf eienr Rolltreppe
Thema Der Verschleierungszwang für Frauen ist eine der Grundlagen des iranischen Regimes

Der Hijab und die Sittenpolizei

Die Überwachung der religiös definierten Rolle der Frau ist für die Islamische Republik fundamental. Nicht umsonst haben die Aufstände im Iran mit dem Widerstand gegen die Zwangsverhüllung für Frauen begonnen. Weil sie sich dagegen auflehnen, werden sie als Feinde des Systems bekämpft. Von mehr...
Alte Synagoge Essen
Thema Die mutmaßliche Verstrickung des Iran in Angriffe auf Synagogen in Deutschland

Terrornetzwerk aus Teheran?

Nach Anschlägen auf Synagogen in Nordrhein-Westfalen sitzt ein Deutsch-Iraner in Untersuchungshaft. Medien­berichten zufolge verdächtigen die Ermittlungsbehörden die Iranischen Revolutionsgarden als Drahtzieher. Bis heute steht diese Organisation nicht auf der EU-Liste terroristischer Organisationen. Kommentar Von mehr...
Berge, Straßen und Gebäude aus der Luft
Ausland Der Iran reichert weiter kernwaffenfähiges Uran an

Neue Anreicherung, kein Monitoring

Der Iran verstößt gegen die internationale Vereinbarung von 2015 und reichert deutlich mehr kernwaffenfähiges Uran an. Von mehr...
Ali Banaei
Thema Veröffentlichte Interna geben Aufschluss über die Befürchtungen des Regimes

Besorgte Mullahs

Ungeachtet der Repression beteiligten sich Einzelhandelsgeschäfte in mehr als 40 iranischen Städten diese Woche fast geschlossen am Aufruf zu einem dreitägigen Generalstreik.

Von mehr...
verschmierte Gesichter auf zwei Porträts
Thema Im Iran sorgt die Umsturzbewegung für Ermüdungserscheinungen im Repressionsapparat

Die Revolutionsgarden zum Tanzen bringen

Die Aufstände im Iran gehen weiter und das Regime zeigt erste Anzeichen von Schwäche. Nun soll mit russischer Hilfe die Opposition niedergeschlagen werden. Von mehr...
Small Talk Die Proteste im Iran und wie man sie von Deutschland aus unterstützen kann

»Es geht längst nicht mehr nur um den Hijab«

Die Proteste im Iran reißen nicht ab. Die Jungle World sprach mit Sima Behrangi über die dortige Lage und wie man die Proteste von Deutschland aus unterstützen kann. Behrangi ist Mitglied einer Solidaritätsgruppe, die in Deutschland Geld sammelt und an die Protestbewegung im Iran übermittelt, und möchte deshalb nicht mit ihrem echten Namen in der Zeitung stehen. Small Talk Von mehr...
Evin-Gefängnis
Ausland Die Unterdrückungsmaßnahmen des Mullah-Regimes im Iran

Das Dilemma des Regimes

Neue Berichte zeugen von weiter verschärfter Repression gegen die Aufständischen im Iran. Kommentar Von mehr...
Ehsan Hajsafi
Ausland Über Irans Fußballer, die die Proteste unterstützen, und Künstler, die verhaftet werden

Die Repression nimmt zu

Ein Teil des iranischen Regimes ahnt, dass das Land mit bru­­­ta­­ler Gewalt allein nicht unter Kontrolle zu bringen sein wird. Die Hardliner verweigern gleichwohl jegliche Kon­­zes­sion, während sich viele Iraner mit »Reformen«, die nur dem Sys­-temerhalt dienen, nicht mehr zufriedengeben werden. Kommentar Von mehr...