2013/32
Ausgabe #

Bruderland ist abgebrannt

Die Krise der Muslimbrüder in Ägypten, Tunesien und Gaza

Wer braucht schon Brüder? Die Muslimbrüder stecken seit dem Sturz Mohammed Mursis in Ägypten in einer tiefen Krise. Schienen die Islamisten zunächst die Gewinner der arabischen Revolten zu sein, so zeigt sich nun, dass sie innerhalb kürzester Zeit ihren Kredit verspielt haben. In Ägypten werden sie allmählich marginalisiert, in Tunesien trifft al-Nahda auf enormen Widerstand, die Hamas in Gaza ist isoliert wie nie, und Erdogan ist als potentieller Bündnispartner geschwächt. Nur in Jordanien spielen die Muslimbrüder noch eine entscheidende Rolle. Alles dazu auf Thema- und Ausland-Seiten.

Im dschungel läuft:

Cleverer Klang.Die Künstlergruppe GRM hat schon in den Fünfzigern festgestellt: Technik klingt gut.

Thema

Jan KeetmanÜber die katastrophale Außenpolitik der türkischen Regierung
Hannes BodeIn Ägypten sind die Muslimbrüder inzwischen marginalisiert
Bernd BeierZur Krise al-Nahdas in Tunesien
Jörn SchulzKommentiert die Krise des Islamismus
Oliver M. PiechaDie Hamas steckt in einer Sackgasse

Inland

Michael BergmannDie CDU in Sachsen und ihr seltsames Verständnis vom Rechtsstaat
Peer HeineltDrohnen sollen sich lohnen
Horst PankowÜber die Anti-Prism-Bewegung in Deutschland
Peter NowakWie der Niedriglohnsektor wissenschaftlich untersucht wird
Svenna TrieblerKommentiert die Entscheidung, die Betreuung in Hamburgs Jobcentern zu intensivieren

Reportage

maximilian haase und andreas kawohlLangweilten sich in Rockensußra – so wie die dort hinverfrachteten Flüchtlinge

Ausland

Viola NordsieckIn Irland wurden Schwangerschaftsabbrüche in bestimmten Fällen erlaubt
Catrin DinglerÜber das Urteil gegen Silvio Berlusconi und seine Folgen
Ruben EberleinIn Zimbabwe hat die ZANU-PF dank Manipulationen wieder die Wahlen gewonnen
Pascale MüllerÜber Monarchie und Islamismus in Jordanien
Fabian FrenzelDer britische Geheimdienst. Teil 2 einer Serie über Geheimdienste
Jörn SchulzWas hat der BND den USA zu bieten?

Seite 16

sebastien nekyiaHaialarm! Einige Arten sterben aus

Interview

hanno hauensteinMikhael Manekin im Gespräch über die neue Runde der Friedensverhandlungen im Nahen Osten

Disko

Ernst LohoffDen weltweiten Protestbewegungen fehlen Ideen gesellschaftlicher Alterna­tiven

Antifa

Bernhard SchmidIn Frankreich wehren sich rechtsextreme Organisationen gegen ihr Verbot

dschungel

nils quakDie Arbeiten der Gruppe GRM zu elektronischer Musik waren wegweisend
Jessica ZellerÜber die Dokuserie »Auf der Flucht – das Experiment«
Jan TölvaDer Dokumentarfilm »Can’t Be Silent« zeigt die Tournee einer Flüchtlingsband

Sport

Martin KraussÜber die Sportart High Diving

Hotspot