Artikel über Deutschland

Wasserstoffbombentest, 1954
Antifa Das Buch »Siege« prägt eine neue Generation terroristischer Neonazis

Hauptsache Terror

Weltweit beziehen sich Nazi-Gruppen wie die Atomwaffen Division auf das Buch »Siege« von James Mason. Er feiert darin Massaker und Serienmörder und plädiert für wahllosen Terror, um den Zusammen­bruch der gesellschaftlichen Ordnung herbeizuführen. Von mehr...
»Moralisch verwahrloste Akademi­ker:in­nen«. Proteste von Antisemiten an der FU Berlin, 7. Mai
Thema Es erschreckt, in welchem Maß und von wem der Islamismus international abgefeiert wird

Nie wieder schutzlos

Vor 76 Jahren gründete sich der Staat Israel als direkte Folge aus dem von Deutschen verübten Genozid an den Juden. Am 7. Oktober wurde dieser Schutzraum in seinen Grundfesten erschüttert, doch die Solidarität fällt dürftig aus. Kommentar Von mehr...
Später gelöschtes Bild: Nils Schmid (2.v.r.) zu Gast beim »Deutsch-Türkischen-Freundschaftsverein« in Filderstadt
Inland Immer wieder treffen sich deutsche Politiker mit türkischen Rechtsextremen

Den Wölfen die Hände schütteln

Immer wieder treffen sich deutsche Politiker mit »Grauen Wölfen«. Das Hofieren des türkischen Rechtsextremismus hat hierzulande System. Kommentar Von mehr...
Mit feiner Beobachtungsgabe: Ephraim Kishon, 1981
dschungel Ephraim Kishon und die Frage, was den jüdischen Humor ausmacht

Mit den Juden lachen lernen

Ephraim Kishon, dessen 100. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird, hat wie kaum ein anderer Autor das Bild geprägt, das sich Deutsche vom jüdischen Humor machen. Die Geschichte eines nicht nur produktiven Missverständnisses. Von mehr...
Es hilft nur Selbstorganisation. »Schwarzkopf« von Korhan Yurtsever
dschungel Das österreichische Filmfestival Diagonale widmet sich der Arbeitsmigration

Land der Arbeit

Das österreichische Filmfestival Diagonale widmet sich der Arbeitsmigration. Die Reihe »Die erste Schicht« präsentiert 60 Jahre Arbeitsmigration aus Sicht der Herkunftsländer. Von mehr...
Rednerpult und ­Mikrophon des ­Rundfunksenders »Funk-Stunde«. Hitler und ­Goebbels nutzten die ­Radioübertragungen für antisemitische ­Propaganda
dschungel »Politischer Antisemitismus«, ein Vortrag von Friedrich Pollock aus dem Jahr 1944

Politischer Antisemitismus

In der Hochphase des Völkermords der Nazis an den Juden analysiert Friederich Pollock die Funktion des modernen Antisemitismus im nationalsozialistischen Deutschland und fragt, welche Verbreitung der Antisemitismus in den USA hat. Der Vortrag ist jetzt in dem von Stefan Vennmann, Anne-Maika Krüger und Felix Kronau herausgegebenen Band »Warum Anti­semitismus? Zur Politik der Judenfeindschaft im Spannungsfeld von Kollektiv und Subjekt« im Verlag Velbrück Wissenschaft erstmals in deutscher Übersetzung erschienen. Der Band enthält auch einen einordnenden Aufsatz zu dem vergessenen Pollock-Vortrag von Philipp Lenhard. Imprint Von mehr...
Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP)
Inland Schulische Förderprogramme gehen an den eigentlichen Problemen vorbei

Deutschland ist keine Bildungsrepublik

Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss stagniert in Deutschland auf hohem Niveau. Ein neues Förderprogramm soll Abhilfe schaffen. Eine Fixierung auf die Abschlussrate verschleiert allerdings die eigentlichen Probleme. Von mehr...
Berlins Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch (CDU)
Inland Islamistische Agitation unter Jugendlichen

Schulpause im Gebetsraum

Seit dem 7. Oktober haben die Anrufe bei einer Beratungshotline für die Angehörigen von mutmaßlichen Islamisten stark zugenommen. Von mehr...
Im Frankfurter »Treffpunkt« können Überlebende der Shoah zusammenkommen
Inland Viele Jüdinnen und Juden, die den Holocaust überlebt haben, fristen ihren Lebensabend in Deutschland in Altersarmut

Shoah-Überlebende leben in Armut

Viele Shoah-Überlebende in Deutschland sind heute auf die Grundsicherung angewiesen und leben damit in relativer Armut. Die meisten von ihnen kommen aus der ehemaligen Sowjetunion. Im Gegensatz zu den Spätaussiedler:innen werden ihre dortigen Berufsjahre in Deutschland nicht anerkannt. Von mehr...
Recep Tayyip Erdoğan am Grab von Necmettin Erbakan in Isranbul, Mai 2023
Antifa Das deutsche Netzwerk der islamistischen türkischen Partei Yeniden Refah Partisi

Erbakans Erben

Ein Netzwerk um die 2018 gegründete islamistische türkische Partei Yeniden Refah Partisi propagiert in Deutschland seit einiger Zeit wieder verstärkt das Gedankengut des antisemitischen Gründers von Millî Görüş, Necmettin Erbakan. Von mehr...
Historisch der einzig wahre Strike on Germany: Alliierte Bomberverbände über Nazi-Deutschland
Hotspot Die rechte Identitätspolitik von Kulturschaffenden und Bauern

Von Kunst und Kartoffeln

Mit dem Aufruf »Strike Germany« tun »internationale Kulturschaffende« das, was parallel in der Landwirtschaft tätige Unternehmer:innen in ihrer Reinszenierung als »Nährstand« mithilfe machistischer Maschinenpark tun: rechte Identitätspolitik betreiben. Was kümmert mich der Dax Von mehr...
Frau, Leben, Freiheit. Wegen eines Fotos ohne Kopftuch ließ das iranische Regime Roya Heshmati auspeitschen
Inland Abschiebungen in den Iran sind ­wieder möglich

Keine Sicherheit für iranische Oppositionelle

Der bundesweite Abschiebestopp in den Iran ist aufgehoben – obwohl sich die Menschenrechtssituation im Land dem Auswärtigen Amt zufolge verschlechtert hat. Von mehr...
Albanische Immigranten fliehen nach Italien, hier im Hafen von Bari am 8. August 1991
Thema In postsozialistischen Gesellschaften schaut man skeptisch auf das Freiheitsversprechen

Looking for Freedom

Über die Geschichte des Freiheitsbegriffs in den postrealsozialistischen Gesellschaften. Von mehr...
Nackte Nymphen. Giuseppe Cesaris Renaissance-Gemälde »Diana and Actaeon« hängt im Louvre, der Anblick empörte muslimische Schüler in Frankreich
Hintergrund Der deutsche Säkularismus ­erweist sich oft als reaktionärer als der französische Laizismus

Gescheiterter deutscher Antilaizismus

Die deutsche säkulare Islam-Politik wird als erfolgreiche Alternative zum dogmatischen französischen Laizismus angepriesen. Die Integration der Muslime erfolge hier über die Religion, während Frankreich die Religionsausübung behindere, heißt es gelegentlich. Doch diese Auffassung erweist sich als reaktionäre deutsche Ideologie. Essay Von mehr...
Dialog: »Welche Farbe hat die Erinnerung?« »Welche Farbe?« »Schwarz.«. Panel aus »Die Farbe der Erinnerung«
dschungel Die Graphic Novel »Die Farbe der Erinnerung« von Barbara Yelin über die Shoah-Überlebende Emmie Arbel

Der Sprache Platz machen

Die Shoah-Überlebende Emmie Arbel spricht seit Jahren in Gedenkstätten und Schulen als Zeitzeugin über den Nationalsozialismus. Die Zeichnerin Barbara Yelin hat Arbels Lebensgeschichte nun eine Graphic Novel gewidmet. Von mehr...