Artikel von Thorsten Mense

Inland Die sächsische CDU wird Opfer der rechten Hegemonie, die sie selbst mit aufgebaut hat

Rechte Generationen­folge

Die AfD hat sich in Sachsen als stärkste politische Kraft festgesetzt. Die CDU gerät bei ­all der rechten Hegemonie, die sie selbst mit aufgebaut hat, zusehends ins Hintertreffen. Der nahe Osten – eine Kolumne über die sächsischen Verhältnisse Von mehr...
Inland Neue Skandale verdeutlichen das sächsische Demokratieproblem

Wehrhafte Autokratie

Wenn die Demokratie von denen bedroht wird, die sie eigentlich beschützen sollen. Der nahe Osten – eine Kolumne über die sächsischen Verhältnisse Von mehr...
Ausland Podemos-Generalsekretär Pablo Iglesias tritt nach der Wahlniederlage in Madrid zurück

Abtritt des roten Alphamännchens

Nach seiner Niederlage bei den Regionalwahlen in Madrid zieht sich Pablo Iglesias, Gründer und Generalsekretär der linkspopulistischen Partei Podemos, aus der Politik zurück. Kommentar Von mehr...
Inland Der nahe Osten -Trotz neuer Skandale bleibt der sächsische Innenminister im Amt

Munitionshilfe für Nazis

Eine Spezialeinheit des sächsischen LKA hat offenbar rechts­extremen Preppern Munition besorgt. Die Einheit wurde aufgelöst, aber Landesinnen­minister Roland Wöller ist immer noch im Amt. Kolumne Von mehr...
Inland Der nahe Osten - Die sächsische Regierung verharmlost die »Querdenker«

Außer Kontrolle

Die sächsische Landesregierung beweist ein weiteres Mal ihre Unfähigkeit im Umgang mit zwei Problemen: der Pandemie und ­den sogenannten Querdenkern. Kolumne Von mehr...
Ausland Wahlen in Katalonien

Riskante Entscheidung

In Katalonien soll am Sonntag unter Pandemiebedingungen ein neues Parlament gewählt werden. Kommentar Von mehr...
Inland Pandemie und Maßnahmen­gegner außer Kontrolle – die Sachsenkolumne

Stollen und Peitsche

Im Freistaat sind sowohl die Pandemie als auch ihre Leugner außer Kontrolle geraten. Der nahe Osten – eine Kolumne über die sächsischen Verhältnisse Von mehr...
Inland Die sächsische CDU hat im ­Umgang mit »Querdenken«-Demonstration in Leipzig politisch versagt

Nie wieder Sachsen

Nach­dem im Zuge der »Querdenken«-Demonstration Anfang November Hunderte Neonazis durch die Leipzi­ger Innenstadt gezogen waren, fahnden die sächsischen Sicherheitsbehörden nun nach Linken. Der nahe Osten – eine Kolumne über die sächsischen Verhältnisse Von mehr...
Niedergelegte Blumen zur Erinnerung am Tatort in Dresden
Inland Nach dem islamistischen ­Messerangriff in Dresden ist die Debatte über Konsequenzen entbrannt

Jihad in Dresden

Ein 20jähriger Islamist verletzte Anfang Oktober in Dresden zwei Menschen schwer, einer von ihnen starb später im Krankenhaus. Die Gefahr des Islamismus in Europa wird nun wieder einmal als Frage der Flüchtlingspolitik debattiert. Von mehr...
Ausland Der Tod eines 15jährigen Flüchtlings auf Sizilien

Sein Name war Abou

Der Tod eines 15jährigen Flüchtlings auf Sizilien veranschaulicht die unmenschlichen Verhältnisse, denen aus Seenot Gerettete ausgesetzt sind. Von mehr...