Artikel von Ulrike Becker

Die Welt im Auge im Stern
Inland Der Verfassungsschutz warnt vor Reisen in den Iran

Kein Urlaub im Iran

Der Verfassungsschutz warnt vor Reisen in den Iran. Doch der iranische Geheimdienst operiert schon lange im Ausland. Das Auswärtige Amt bleibt indes zögerlich. Kommentar Von mehr...
Ali Banaei
Thema Veröffentlichte Interna geben Aufschluss über die Befürchtungen des Regimes

Besorgte Mullahs

Ungeachtet der Repression beteiligten sich Einzelhandelsgeschäfte in mehr als 40 iranischen Städten diese Woche fast geschlossen am Aufruf zu einem dreitägigen Generalstreik.

Von mehr...
Islamisches Zentrum Hamburg
Inland Das Islamische Zentrum Hamburg wird vom iranischen Mullah-Regime kontrolliert

Schöne Aussicht für die Mullahs

Der Druck auf Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher steigt, das vom iranischen Mullah-Regime gesteuerte Islamische Zentrum Hamburg nicht weiterhin als Partner der Stadt im Rahmen eines Staatsvertrags mit den Islamverbänden zu akzeptieren. Doch Tschentscher zeigt sich bislang unbeeindruckt. Kommentar Von mehr...
Ann Linde und Shahindokht Molaverdi
Inland Eine Kritik an Annalena Baerbocks Vorstellung von »feministischer Außenpolitik«

Dialog mit den Patriarchen

Außenministerin Annalena Baerbock hat bei ihrem Amtsantritt eine »feministische Außenpolitik« angekündigt. Die Beispiele Iran und Afghanistan zeigen, dass das ein leeres Versprechen ist. Von mehr...
Ein Vertreter der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) mit dem iranischen Außenminister in Teheran, 5. März
Thema Bei den Verhandlungen zur Wiederherstellung des Atomabkommens ist der Iran in einer starken Position

Der Trubel um das Atomabkommen

Der Iran verhandelt weiter unter Beteiligung Russlands und der USA über eine Neuauflage des Atomabkommens. Russland hatte gefordert, dass Sanktionen wegen des Angriffs auf die Ukraine den iranisch-russischen Handel nicht betreffen sollen. Von mehr...
Die Centrum-Moschee im Hamburger Stadtteil Sankt Georg
Inland Die Evaluierung des Hamburgischen Staatsvertrags mit Islamverbänden ist eine Farce

Ein Pakt mit Islamisten

Zehn Jahre ist es her, dass Hamburg als erstes Bundesland einen Staats­vertrag mit Islamverbänden schloss. Dieser soll nun evaluiert werden, doch das positive Ergebnis scheint bereits festzustehen. Dabei sind in den Verbänden auch offen antisemitische Islamisten tätig. Von mehr...
Frauen in Afghanistan sitzen an Computern
Interview Ein Gespräch mit Massouda Jalal, ehemalige Ministerin für Frauenangelegenheiten Afghanistans, über die Taliban-Herrschaft

»Die Taliban dürfen auf keinen Fall legitimiert werden«

Statt die Beziehungen zum Regime der Taliban zu normalisieren, sollte die »internationale Gemeinschaft« mit demokratischen Organisationen und Frauenrechtlerinnen zusammen arbeiten, sagt Massouda Jalal. Sie kandierte als erste Frau in der Geschichte Afghanistans für die Präsidentschaft und musste im vergangenen Jahr vor den Taliban nach Europa fliehen. Interview Von mehr...
Luftbild Natanz
Ausland Das iranische Regime verstößt ­demonstrativ gegen das Atomabkommen

Nukleare Erpressung

Das iranische Regime verstößt demonstrativ gegen das Atomabkommen, offenbar um Druck auf die neue US-Regierung auszuüben und eine Aufhebung der Sanktionen zu erzwingen. Von mehr...
Ausland Versucht die EU, den Iran weiter zu beschwichtigen?

Den Kredit verspielt

Nach dem Angriff auf Saudi-Arabien scheinen sich Frankreich, Deutschland und Großbritannien der Iran-Politik der USA anzunähern. Endet der wohlwollende Dialog mit dem Regime der Ayatollahs? Kommentar Von mehr...
Ausland Irans Atomprogramm und die internationale Diplomatie

Zeit für Plan B

Die Verstöße des iranischen Regimes gegen das Atomabkommen erfordern ein gemeinsames Handeln von EU und USA. Kommentar Von mehr...