dschungel

Dschungel Seite 10
dschungel

Dauerregen in Mitteleuropa

Ein abgelegenes Dorf, ein Mann auf der Flucht, ein düsteres Geheimnis: Es ist ein bewährtes dramatisches Rezept, dem die Regisseurin und Dramatikerin Anne-Cécile Vandalem in »Die Anderen«, ihrem De

Von mehr...
dschungel Beauty statt Aktionskunst

Beauty hilft gegen Aktionskunst

Zu den Unschönigkeiten des Lebens ge­hört, dass man sehr oft geärgert wird. Und dass Dasitzen und Sich-ärgern-Lassen keine wirklich zufriedenstellende Reaktion darauf ist.

Das Medium Von mehr...
dschungel »Die Gleichschaltung der Erinnerung« von Eike Geisel

Sprachgewandt und unerbittlich

Eike Geisel hat in zahlreichen Artikeln und Vorträgen immer wieder den Antisemitismus und das Verhältnis der Deutschen zu den Juden analysiert.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Das Medium: Tanzen lernen

Walzer wäre schon schön

Liebes Tagebuch, weder Sozialismus noch Revolution in Sicht.

Kolumne Von mehr...
dschungel Die mitreißende Musikdokumentation »Amazing Grace« über Aretha Franklin

Amazing Aretha

1972 nahm Aretha Franklin ihr Gospelalbum »Amazing Grace« in einer Kirche in Los Angeles auf. 47 Jahre später zeigt die gleichnamige Musikdokumentation den Filmmitschnitt der Aufnahmen, die vermutlich kein Auge trocken lassen werden. Von mehr...
dschungel Die preisgekrönte Reportage

Hände hoch, ihr Kommunisten!

Rainer Maria W. ermittelt. Kolumne Von mehr...
dschungel Linke Identitätspolitik

Auch du darfst Opfer sein

Im Internet erfinden sich Menschen ständig neue Geschlechter und sexuelle Orientierungen, um ihren Leiden Sinn zu geben. Der neueste Schrei ist »Aromantik«: Wer keine romantischen Gefühle empfindet, gehört nun auch zu einer diskriminierten Gruppe. Von mehr...
dschungel Essay - Über die Aktualität des autoritären Charakters

Hass, Identität und Differenz

Der autoritäre Charakter ist ein Schlüsselkonzept der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule, das in breiten empirischen Studien in den vierziger Jahren entwickelt wurde. Als analytisches Konzept fasst der autoritäre Charakter unterschiedliche Formen der beschädigten Subjektivität in der Moderne, die nicht psycho­logisch individualisiert, sondern politisch und gesellschaftlich in einem größeren Kontext – dem »antidemokratischen ideologischen Syndrom« – verortet werden. Karin Stögner fragt nach der Aktualität des autoritären Charakters unter den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen. Wie verhalten sich Individualismus und Autoritarismus zueinander und welche Bedeutung hat Differenz in derzeitigen Formen der Identitätspolitik des rechten und linken Lagers? Essay Von mehr...
dschungel Happy Birthday, Rosa von Praunheim!

»Ich bin ein alter weißer Mann«

Der schwule Filmemacher Rosa von Praunheim wird 77 Jahre alt. Wir haben mit ihm zu seinem Geburtstag über Zwangs-Outings, Trash und Analsex gesprochen. Von mehr...
dschungel Kulturzentrum »Gabriela Mistral« in Santiago de Chile

Kein schöner Bau

Der Militärjunta unter General Pinochet diente es als Regierungssitz: Das chilenische Kulturzentrum »Gabriela Mistral« sorgt auch 47 Jahre nach seiner Fertigstellung wegen seiner Geschichte für Kontroversen. Von mehr...
dschungel Die Künstlerin Henrike Naumann über ihre Arbeit »Tag X«

»Die ›Erfolgsgeschichte Einheit‹ ist ambivalent«

Die Künstlerin Henrike Naumann widmete sich in ihrer Ausstellung »Tag X«, die im Rahmen des Berliner Herbstsalons des Maxim-Gorki-Theaters im Haus der Statistik stattfand, den rechtsextremen Prepper-Netzwerken in Deutschland und deren Umsturzplänen. Zugleich bezog sie sich dabei auf den 30. Jahrestag des Mauerfalls. Interview Von mehr...
dschungel Fotografien von Jan Groover

Laboratorium der Formen

Gewöhnliche Gegenstände verwandeln sich in den Aufnahmen der Fotografin Jan Groover in abstrakte Gebilde. Die Künstlerin thematisierte in ihrer Arbeit geschickt die Bedingungen des Mediums Fotografie. Von mehr...
dschungel Ausstellung zum Mauerfall

Sprechende Landschaften

Die Ausstellung »Die wir nie gewesen sind« nähert sich dem Jubiläum des Mauerfalls in nachdenklicher Weise und lotet das Verständnis von Erinnerung und Gedenken neu aus. Von mehr...
dschungel Das Medium

Farbe beim Trocknen zusehen

Es gibt sehr viel zu sagen, aber nicht alles gehört ausgesprochen oder aufgeschrieben, weswegen wir uns heute mit etwas völlig Unverfänglichem beschäftigten, nämlich Farbe beim Trocknen zuzusehen.

Von mehr...
dschungel Imprint - Klasse, Krise, Weltcommune

Klasse, Krise, Weltcommune

Die Analysen der antiautoritären kommunistischen Gruppe Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft sind mehr als reine Bestandsaufnahmen. In der Textsammlung »Klasse, Krise, Welt­commune«, deren Vorwort hier abgedruckt ist, formuliert die Gruppe nicht nur eine Kritik des Bestehenden, sondern auch die Grundlage dessen, was ein praktischer Gegenentwurf zur kapitalistischen Wirtschafts- und Lebensweise sein könnte: die Weltcommune. Von mehr...