Artikel von Holger Pauler

dschungel Vor 100 Jahren fand der Kapp-Putsch statt

»Sammeln von Männern, um Soldaten daraus zu machen«

Vor 100 Jahren: Kurz nach ihrer Gründung wurde die Weimarer Republik von Rechtsextremen bedroht. Im März 1920 zettelten die Feinde der ersten Republik einen Staatsstreich an. Der Kapp-Putsch scheiterte zwar, doch die Nationalsozialisten profitierten politisch davon. Von mehr...
dschungel Interview mit Hannes Heer über die großen Geschichtsdebatten in Deutschland

»Es ist eine Sisyphusarbeit«

Die deutsche Nachkriegsgesellschaft habe sich bei der Analyse der NS-Zeit für eine Politik der Amnestie und Amnesie entschieden, konstatieren Sie.

Interview Von mehr...
Antifa Der Anwalt Björn Clemens musste wegen seiner rechtsextremen Verbindungen einen Karnevalsverein verlassen

Narren gegen Nazis

Der Anwalt Björn Clemens musste aus einem Karnevalsverein austreten. Dem war seine rechtsextreme Betätigung zu viel. Von mehr...
pollock strand
dschungel Rezension der Biographie über Friedrich Pollock

In Horkheimers Schatten

Philipp Lenhard legt die erste Biographie Friedrich Pollocks vor und erzählt das Leben der grauen Eminenz der Frankfurter Schule. Von mehr...
dschungel Freud, Trotzki und die Kritische Theorie

2 im Horkheimer-Kreis

Waren Horkheimer und Adorno insgeheim Trotzkisten? Von mehr...
Thema Straflager in Nordkorea

Wer fliehen will, wird erschossen

Strafarbeit, Folter und Exekutionen: Für das Regime in Nordkorea sind Lager ein zentrales Instrument der Herrschaft. Wer in einem Lager landet, ist im Schnitt nach sechs oder sieben Jahren tot. Von mehr...
Béla Kun
dschungel Detlev Claussen, Soziologe, im Gespräch über nationalistische Geschichtspolitik in Ungarn

»Entsolidarisierend wie nie zuvor«

Der Umgang mit dem 100. Jahrestag der Ausrufung der Ungarischen Räterepublik offenbart einmal mehr den Versuch der Regierung unter Viktor Orbán, eine homogene »Volksgemeinschaft« zu schaffen, kritisiert Detlev Claussen. Wie in anderen Ländern ersetze der Nationalismus das Klassenbewusstsein. Interview Von mehr...
Berlin, Prinz-Albrecht-Straße
dschungel Alfons Söllners neues Buch »Political Scholar – Zur Intellektuellengeschichte des 20. Jahrhunderts«

Nie mehr heimisch

Walter Benjamin, Leo Löwenthal, Leo Strauss, Franz Neumann, Hannah Arendt und Theodor W. Adorno wurden durch politische Verfolgung und Flucht, durch Exil und den drohenden Holocaust aus ihrem Wirkungsfeld herausgerissen und mussten sich neu orientieren. Der Politologe Alfons Söllner erkundet ihre Rolle in der Intellektuellengeschichte des 20. Jahrhunderts. Von mehr...
Punk, Indonesia
dschungel Eine Fotoausstellung zeigt Punk von den Siebzigern bis heute und von Deutschland bis nach Indonesien

Bilder von Gegenentwürfen

Eine Ausstellung in Zürich zeigt Arbeiten von Fotografen, die sich mit Punk beschäftigen und ihn dokumentierten – von den Siebzigern in Westberlin über die Achtziger im Osten bis nach China und Indonesien der vergangenen Jahre. Von mehr...
Novemberrevolution
dschungel Eine Ausstellung über die Revolutionen in Deutschland

You say you want a revolution?

Das Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf widmet sich in seiner Ausstellung »¿Revolution! 1848, 1918, 1968« Barrikadenkämpfen und Protest­bewegungen. Von mehr...