Artikel von Uli Krug

Faust in London 1973
dschungel Wie die deutsche Krautrockband Faust den britischen Punk beeinflusste

Radikales aus dem Bunker

Die Band Faust ist ein moderner Rockmythos. Zum 50jährigen Jubiläum des Debütalbums erscheinen die Aufnahmen der Band zwischen 1971 und 1974 in einer üppigen Komplettbox. Von mehr...
Apollo
dschungel Dem Impfverweigerer auf der Spur: Von Andreas Hofer zur »Querdenken«-Bewegung

Krankheit als Kränkung

Virusepidemien, Verschwörungsglauben und Verstocktheit: Die Figur des historischen Impfgegners Andreas Hofer ist in neuer, narzisstischer Gestalt als Massenphänomen wiedergekehrt. Dass das Offensichtliche geleugnet wird, liegt nicht an einem Mangel an ­Information und Bildung, sondern ursächlich an den bestehenden Produktionsverhältnissen, die Irrationalität und Pandemien gleichermaßen fördern. Von mehr...
Iggy Pop 1977
dschungel Rezension von Philipp Sarasins Buch »1977. Eine kurze Geschichte der Gegenwart«

Bhagwan, Apple II & Differenz

Der Schweizer Historiker Philipp Sarasin sieht ab Ende der siebziger Jahre einen gesellschaftlichen Wandel eintreten, der nicht dem Modell der Umwälzung, sondern dem der Erosion folgt. Seine fulminante Studie »1977« wirft allerdings eine wichtige Frage auf, die unbeantwortet bleibt. Von mehr...
Bob Dylan
dschungel Bob Dylan wird 80

Freund der Farmer

Bob Dylan hat schon einige Leben hinter sich. Wir gratulieren einem, der sich seit langem lieber mit seinen musikalischen Vorfahren befasst, als irgendjemandes Erwartungen zu erfüllen. Von mehr...
dschungel In seinem Buch »Ein anderer Krieg« stellt Dan Diner den Zweiten Weltkrieg aus einer insbesondere deutschen Lesern ungewohnten Perspektive dar

Der vergessene Ozean

Es gibt wohl kaum ein historisches Sujet, das medial so präsent ist wie der Zweite Weltkrieg.

Von mehr...
Plakat für eine Theater­produktion am National Theatre in London von 1982 »Bunbury oder Ernst muss man sein«
dschungel Eine kleine Kulturgeschichte des Humors

Lieber Hohn und Spott als Sturm und Drang

Wo gelacht wird, geht es nicht immer lustig zu. Humor, das Ergebnis der Zivilisierung des Witzes, belächelt die eigene Person ebenso wie die Wichtigtuerei der anderen. Essay Von mehr...
Peanuts Briefmarke USA 33 Cent
dschungel Die Comicstrips der »Peanuts«

Als der Beagle laufen lernte

Vor 70 Jahren lief in den USA ein Zeitungscomic an, der zur einer der längsten Erzählungen werden sollte, die je ein einzelner Mensch verfasst hat. Dabei handelt Charles M. Schulz‘ »Peanuts« nur von ein paar Vorstadtkindern und einem Hund, die sich mit Baseball, Schmusedecken und Kürbissen beschäftigen. Uli Krug ergründet anhand einer Jubiläumsausgabe der Strips die Magie von Schulz’ Geschichten. Von mehr...
dschungel Der DJ als Resultat musikalischer Rationalisierung

Die Muzak des Neoliberalismus

Kritische Anmerkungen zum Siegeszug elektronischer Tanzmusik. Von mehr...
dschungel Erinnerung an den verstorbenen Komponisten Ennio Morricone

Der Maestro und die Rocker

Ennio Morricone hat nicht nur über 500 Filmmusiken komponiert, er hat auch, ohne es zu wollen, Italien der Rockmusik erschlossen. Dieser Weg führt von Trastevere über Darmstadt nach Cinecittà. Von mehr...
dschungel Widerspruch auf Nachrufe auf Florian Schneider, die dessen Band Kraftwerk als Patronin des Techno betrachten

Das Techno-Missverständnis

Florian Schneider, Mitgründer von Kraftwerk, ist Ende April gestorben. Vielen gilt er als Pionier des Techno. Doch der Avantgarde-Musiker verfolgte gänzlich anders geartete musikalische Konzepte. Von mehr...