Von Tunis nach Teheran

Kürzlich verkündete die FAZ in einem Kommentar auf Seite 1

Meinungsfreiheit ist mein Fluchtgrund! Ich bin nach Deutschland geflüchtet, weil meine Meinungsäußerungen mich in meiner alten Heimat in Lebensgefahr gebracht haben.

Wenn wer was vom Kampf gegen den IS versteht, dann er: Brett McGurk , der langjährige Koordinator der anti-IS Koalition. Jahrelang war er mit allen beteiligten Akteuren vor Ort, im Irak, Syrien und der Türkei. Bis er letzten Dezember aus Protest gegen Donald Trumps Entscheidung, aus Syrien abzuziehen, seinen Hut nahm.

Der ägyptisch-britische Publizist Sam Hamad wirft sozusagen einen nahöstlichen Blick auf die Gelbwestenbewegung und fragt, ob sie mit dem arabischen Frühling vor acht Jahren vergleichbar sei. Seine Antwort lautet: Nein.

Der Krieg im Jemen geht unvermindert weiter. Jemeniten erschienen in Medien meist entweder als Opfer der humanitären Katatsrophe im Land oder als Teil irgendwelcher Milizen. Hier kommen zwei ganz "normale" junge Männer aus Taiz zu Wort, zu denen der Autor des Beitrages über die Jahre Kontak gehalten hatte.

Leader of the Iraqi Ummah (Nation) Party, Mithal al-Alusi, has called on his country’s president to make an initiative for a peace agreement with Israel.

“For the people and state of Iraq, I call on Barham Salih to shoulder his responsibility and end the state of enmity between Iraq and Israel,” Alusi told BasNews.

Auf Qantara erschien ein Essay von Elias Khory über den Sieg Assads über ein verbranntes Land:

Im Sudan gehen die Proteste und Demonstrationen auch im neuen Jahr weiter. Wie kaum anders zu erwarten, reagiert das Regime von Omar al-Bashir mit brutaler Repression. Es wird scharf geschossen, Oppositionelle werden verhaftet und Demonstrationen – kaum, dass sie sich bilden – mit Gewalt aufgelöst.

Offenbar in abergläubisch-vorauseilender Panik vermeldet die türkische Wirtschaftszeitung "Dünya", dass aufgrund des gestrigen Schneefalls in Istanbul, die Flotte der Turkish Airways Jets, mit "Zuckerwasser" vor Vereisung geschützt wurde.

Was nämlich dächten all die erz-religiösen Flugreisenden, wenn sie wüssten, dass das kein Zam Zam-Wasser und erst recht kein Zuckerwasser ist, sondern Diethylen-Glykol, also ein alkoholischer Frostschutz der auf die Maschinen versprüht wird?

Es ist die 86 Frau, die unter dem angeblich so moderaten Präsidenten Rouhani hingerichtet wurde. Ihr Verbrechen: Sie hielt es nicht mehr aus und brachte einen Mann um, der sie systematisch missbrauchte. Und da liegt die Schuld natürlich bei der Frau und dafür wurde sie gehängt:

The United States has no timeline for the withdrawal of American troops from Syria but does not plan to stay indefinitely, a senior State Department official said on Friday, sending a strong signal that U.S. forces could stay until the fight against Islamic State militants is over.