Artikel über Nationalismus

Gerhard Baader am Mahnmal Gleis 17 am Bahnhof Grunewald in Berlin. Im Nationalsozialismus sind vorwiegend von diesem Bahnhof über 50 000 Berliner Juden in die Konzentrations- und Vernichtungslager deportiert worden.
dschungel Gerhard Baader forschte über die Verbrechen der deutschen Ärzteschaft im Nationalsozialismus. Ein Interview mit dem Medizinhistoriker

»Diese Erbschaft ist weiter existent«

Die kritische Beschäftigung mit der Rolle der Medizin im Nationalsozialismus scheiterte in den sechziger Jahren nicht zuletzt am Widerstand der deutschen Ärzteschaft. Erst zwei Jahrzehnte später, als eine jüngere Generation von Historikern und Medizinern das Thema mit einer Kritik am bundesrepublikanischen Gesundheitssystem verband, konnten die Vernichtungsstrategien gegen die im National­sozialismus als »minderwertig« geltenden Menschen aufgearbeitet werden. Eine wichtige Station dabei war der vor 40 Jahren in Berlin abgehaltene Gesundheitstag. Der Medizinhistoriker Gerhard Baader gehörte zu den Initiatoren. Dossier Von mehr...
Ausland Die Estnische Konservative Volkspartei ist ihrem Ziel, ein Estland nur für Esten zu schaffen, ein Stück näher gekommen

Helme gegen Ausländer

Seit die migrantenfeindliche Estnische Konservative Volkspartei an der Regierung beteiligt ist, sorgt sie für Skandale. Ihrem Ziel, ein Estland nur für Esten zu schaffen, ist sie in der Coronakrise näher gekommen. Von mehr...
dschungel Was die umstrittene Serie »Hunters« so besonders macht

Mehr als Pädagogik

Die Serie »Hunters« wird seit Wochen kritisiert, auch die Gedenkstätte Auschwitz schaltete sich in die Auseinandersetzung ein. Die kritisierten Gewaltszenen erfüllen in der Serie allerdings einen Zweck, der in der Diskussion unbeachtet bleibt. Von mehr...
Inland Notizen aus Neuschwabenland, Teil 38 – die Neue Rechte und der AfD-Bundesparteitag

Die Mär von der Mäßigung

Notizen aus Neuschwabenland, Teil 38: Die Neue Rechte streitet über den Bundesparteitag der AfD. Kolumne Von mehr...
Antifa »Neues Hambacher Fest«

Für das deutsche Vaterland

Zum zweiten Mal fand das »Neue Hambacher Fest« statt. Rechte CDU-Mitglieder und AfD-Anhänger demonstrierten Einigkeit. Von mehr...
Thema Angriff von links

Linke Retter des Vaterlands

Fremdenhass und identitärer Wahn greifen in Europa um sich, die EU steht unter Beschuss wie nie zuvor in ihrer Geschichte. Auch immer mehr Linke predigen die Rückkehr zu Volk und Nation. Von mehr...
Athen
Ausland In Griechenland sorgt die Mazedonien-Frage für Regierungsstreit und große Proteste

Die Nationalisten machen mobil

Der Streit über das Abkommen mit dem Nachbarland zur Verwendung des Namens »Mazedonien« hat in Griechenland zum Bruch der Regierungskoalition geführt. Von mehr...
Brüssel
Ausland Rechtsextreme Proteste gegen den UN-Migrationspakt in Brüssel

Flandern nur für Flamen

Hooligans, Rechtsextreme und »besorgte Bürger« demonstrierten am Sonntag in Brüssel gegen den UN-Migrationspakt. An diesem Thema war bereits die belgische Regierungskoalition zerbrochen. Von mehr...
Disko Faschismus als Gattungsbegriff

Die faschistische Gefahr besteht

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs machen sich rechte Parteien wieder in Europa breit. Ihre faschistischen Züge sind deutlich. Von mehr...
Disko Der Antiliberalismus als Bindeglied zwischen historischem Faschismus und gegenwärtigem Rechtspopulismus

Die Revolte des Antiliberalismus

Was taugt der Faschismusbegriff im Kampf gegen Rechtspopulisten, Neonazis und Neue Rechte? In der laufenden Debatte schrieb micha Brumlik über die Rückbesinnung auf Vordenker des historischen Faschismus in der Neuen Rechten (31/2018), während Jan-Georg Gerber den Begriff für ungeeignet hielt, um gegenwärtige rechte Tendenzen zu beschreiben (38/2018). Disko Von mehr...
Disko Der Aufstieg rechtsextremer Parteien ist nicht mit dem Faschismusbegriff zu erklären

Alles Faschos außer Mutti

Der Aufstieg rechter und rechtsextremer Parteien in den westlichen Demokratien ist nicht mit dem Faschismusbegriff zu erklären. Wer überall Faschisten sieht, betreibt eine Art Totenbeschwörung, vor der bereits Karl Marx gewarnt hatte. Von mehr...
Inland ქვეყნის შიგნით - Die Diskriminierung ethnischer und religiöser Minderheiten

Wer zur Nation gehört

In Georgien leben seit Jahrhunderten viele ethnische und religiöse Minderheiten, doch der georgische Nationalismus ist stark ausgeprägt. Insbesondere Angehörigen der armenischen Minderheit wird immer wieder mangelnde Loyalität zum Staat unterstellt. Von mehr...
Disko Faschisierung und Kapitalismus

Die Geister des Faschismus

Angesichts der Krise der liberalen Demokratie und der Bedrohung durch einen neuen Faschismus hilft auf Dauer nur die Überwindung des Kapitalismus. Von mehr...
Disko Ist es angesichts der Krise der liberalen Gesellschaft übertrieben, von Faschismus zu sprechen? Beginn einer Debattenreihe

Auf der F-Skala ganz oben

Erlebt die westliche Welt einen Aufstieg des Faschismus? Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass dieser als Massenbewegung mit einem charismatischen Führer in Erscheinung tritt, ist es nicht übertrieben, von Faschisierung zu sprechen. Von mehr...
refugees
Disko Das Thesenpapier ist eine Absage an die libertäre Migrationspolitik der Linkspartei

Links bleiben

Wenn die Linkspartei den Anspruch auf internationale Solidarität aufgibt, hört sie auf, links zu sein. Nicht das Interesse des Staats oder der Deutschen, sondern das Recht auf Bewegungsfreiheit und legale Einreise sowie globale soziale Rechte müssen Basis einer linken Migrationspolitik sein. Gastbeitrag Von mehr...