Ökologie

Ökologie Überflutungsgefahr in Liberia

Land unter Wasser

Große Flächen Liberias stehen jedes Jahr monatelang unter Wasser. Der Klimawandel und die Abholzung des Regenwalds verschlimmern die Überflutungen. Von mehr...
Ökologie Der Bedarf an Wasser in einer trockenen Region hat Israel erfinderisch gemacht

Tropfen um Tropfen

Israel ist weltweit führend, wenn es um Wasserrecycling, Entsalzung und effiziente Wassernutzung geht. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, ist das Land in der Region auf Kooperation angewiesen, selbst mit seinen Feinden. Von mehr...
Ökologie Imkern gegen das Bienensterben?

Gute Biene, schlechte Biene

Das Imkern ist in Mode: Ökologisch denkende Menschen wollen so dem Insektensterben Einhalt gebieten. Dabei sind Honigbienen gar nicht vom Aussterben bedroht. Von mehr...
Ökologie Atommeiler in der Slowakei

Europäische Energiepolitik mit sowjetischen Altlasten

Whistleblower berichteten über unhaltbare Zustände auf der Baustelle wie fehlende Koordination zwischen den Subunternehmen und unterbleibende Qualitätssicherung. Von mehr...
Ökologie Konsum und Klimawandel

Ablasshandel

Tofu, Bio-Kaffee und Jutebeutel: Umweltbewusster Konsum gehört im linken Milieu zum guten Ton. Doch das Klima wird man damit nicht retten. Von mehr...
Bäume auf Rädern
Ökologie Knorrige Olivenbäume als Luxusgut

Wandernde Bäume

In Spanien werden jahrhundertealte Olivenbäume ausgepflanzt und in alle Welt verkauft. Im katalanischen Montsià formiert sich Widerstand. Ein Gesetz soll dem lukrativen Geschäft ein Ende setzen. Von mehr...
Pinienprozessionsspinnerraupe
Ökologie In Spanien machen Klimawandel und Schädlingsbefall den Wäldern zu schaffen

Wüsten statt Wälder

Extreme Hitze, Trockenheit und Schädlingsbefall setzen dem Wald­bestand auf der iberischen Halbinsel enorm zu. So schlecht wie derzeit war der Zustand der Wälder Experten zufolge in den vergangenen drei Dekaden nicht. Von mehr...
Cornelio
Ökologie Der Kaffeeanbau in Guatemala ist bedroht

Wenn die Kaffeepflanze durchdreht

Acatenango ist eine der acht traditionellen Anbauregionen für Kaffee in Guatemala. Dort macht den Kaffeebauern nicht nur der Kaffeepilz zu schaffen, der für sinkende Erträge gesorgt hat, sondern auch der Klimawandel und der niedrige Börsenpreis für Kaffee. Von mehr...
karotte
Ökologie Eine fragwürdige Studie behauptet, Bio-Landwirtschaft sei schädlich für das Klima

Bio gegen Umwelt?

Eine im Dezember veröffentlichte Studie legt nahe, dass Bio-Landwirtschaft umweltschädlicher sei als die konventionelle Lebensmittelproduktion. Die Voraussetzungen und die Methodologie der Studie sind in vieler Hinsicht fraglich. Von mehr...
»No Alto Maipo«
Ökologie Proteste gegen den Bau eines Wasserkraftwerks in Chile

Das Tal trocknet aus

In einem Tal nahe der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile wird seit 2013 das Wasserkraftwerk »Alto Maipo« gebaut. Dagegen gab es von Anfang an Proteste, da das Projekt die Wasserversorgung der Region bedroht. Sie richten sich auch gegen beteiligte Firmen und Banken in Deutschland und Österreich. Von mehr...